Proplaning
Architektur | Wohnungsbauten

Wohnüberbauung Schönaustrasse | Basel | 1996 – 2000

Das Areal wurde entlang Schönau- und Erlenstrasse mit zwei winkelförmigen Baukörpern besetzt. Zwischen Jägerstrasse und Schwarzwaldallee entstehen drei unterschiedliche Aussenräume, wobei der neutral ausgerichtete, zwischen den beiden neuen Baukörpern eingebettete Hof als vermittelndes Element zwischen dem offenen Raum an der Jägerstrasse und dem geschlossenen Hinterhofareal an der Schwarzwaldallee wirkt. Der zentrale Hof ist das stabilisierende Element des ganzen Geviertes und verleiht der Siedlung ihre Identität. Die Überbauung beinhaltet 163 Wohneinheiten mit einem Mix von 2.5, 3.5, 4.5-Zimmern sowie 4.5-Maisonette-Wohnungen. Auf der Seite der Schönaustrasse im Erdgeschoss sind ein Restaurant und ein Kindergarten untergebracht. Im Kopfbereich sind an einem Mittelgang die 2.5-Zimmer Familistére-Wohnungen über die 4 Stockwerke organisiert. Hier wird für jedes Stockwerk ein Gemeinschaftsraum zur Verfügung gestellt. Die Autoeinstellhalle fasst 141 Parkplätze. Im östlich liegenden Innenhof wurde zu den parasitären Kleinbauten der Nachbarschaft entlang der Parzellengrenze ein Pavillon mit drei 2-Zimmer Atelierwohnungen hinzugefügt.

previous arrow
next arrow
Slider
Schoenaustrasse | Proplaning Architekten | Foto R. Walti
Schoenaustrasse | Proplaning Architekten | Foto R. Walti
Schoenaustrasse | Proplaning Architekten | Foto R. Walti
Schoenaustrasse | Proplaning Architekten | Foto R. Walti
Schoenaustrasse | Proplaning Architekten | Foto R. Walti
Schoenaustrasse | Proplaning Architekten | Foto R. Walti
Schoenaustrasse | Proplaning Architekten | Foto R. Walti
Schoenaustrasse | Proplaning Architekten | Foto R. Walti
Schoenaustrasse | Proplaning Architekten | Foto R. Walti
Schoenaustrasse | Proplaning Architekten | Foto R. Walti
Schoenaustrasse | Proplaning Architekten | Foto R. Walti
Schoenaustrasse | Proplaning Architekten | Foto R. Walti