Proplaning

Wohn­siedlung Obere Widen

Für das Areal der ehe­maligen Seiden­spinnerei in Arlesheim wurden wir von der Gemeinde für die Erstellung eines Gestaltungs­plans beauftragt. Anschliessend durften wir unseren städte­baulichen Entwurf weiter­entwickeln und die Überbauung realisieren.

Die Wohn­überbauung gliedert sich in zwei Zonen. In der Kern­zone wurde die einstige Shed­halle durch Wohn­bauten (A) ersetzt, die durch ihre Zeilen- und Dach­form Elemente der ehemaligen Halle aufnehmen. In vier Zeilen wurden 72 Holz­reihen­häuser erstellt. Um die bau­physikalischen Vorteile des Massiv- und Holz­baus zu vereinigen, wurden die Gebäude aus industriell hergestellten Massiv­holz-Elementen erbaut. Für unsere Neu­interpretation der Brett­stapel­bauweise aus dem 18. Jahrhundert wurde das Projekt 1999 mit dem 'Prix Lignum' ausgezeichnet.

Die Holz­häuser werden von vier­stöckigen Klinker­bauten (B) um­schlossen, die den introvertierten Charakter der historischen Anlage bewahren. Sie erstrecken sich analog der ehemaligen Gebäude der Schappe Spinnerei vom Birsufer bis zum Gewerbe­kanal und beherbergen 94 Wohnungen. Die Wohn­siedlung bietet vielfältige Wohn­formen an und verfügt über eine unterirdische Garage.

Wir verantworteten die Architektur­leistung, die Tragwerks­planung, das Projekt- und Bau­management sowie die Leitung des General­planer-Teams.


  • Architektur
    Proplaning

  • Beauftragung
    Generalplanung | Architektur | Tragwerksplanung | Projekt- & Baumanagement

  • Projektdauer
    1995-2000

  • Ort
    Arlesheim I BL

  • Auszeichnungen
    2002 | Auszeichnung guter Bauten Kantone Basel-Landschaft und Basel-Stadt