Proplaning
Architektur | Bildungsbauten

Kindergarten | Nenzlingen | 2004 – 2006

Der Entwurf der Ortskernerweiterung führt die im Dorf vorgefundene Typologie von Einzelvolumina, Terrassen und Stützmauer-Architektur weiter. Der Massstab der Gebäude und Zwischenräume sowie die Beschaffenheit der Bauten signalisieren die Erweiterung der Kernzone als öffentliche Anlage. Die drei geforderten Etappen sind räumlich und betrieblich voneinander unabhängig. Der Kindergarten mit 186.8 m2 Nutzfläche für 20 Kinder war die erste Etappe der Ortskernerweiterung, welcher eine in den Hang geschnittene Aussichtsterrasse verkörpert. Innerer und äusserer Hof- und Terrassenraum fliessen nahtlos ineinander. Das begrünte Sichtbeton-Walmdach, überdeckt schirmartig die Terrasse und die Innenräume. Der Hauptraum ist flexibel nutzbar und durch die Deckenausbildung in Querräume geteilt, die mit Schiebewänden abgetrennt werden können; somit ist der Kindergarten auch für einen schulischen Basisstufen-Unterricht geeignet. In der Eingangs-Garderobe wird die Raumatmosphäre durch das ovale Oberlicht, das wie ein grosses „Auge“ den Blick auf den Himmel freigibt ersichtlich. Der einzigartige Charakter des Hauptraums wird durch die pyramidenförmige Deckenlandschaft und die grossartige Panoramaaussicht auf das Laufental erzeugt.

Dokumentation | PDF

previous arrow
next arrow
Slider
Kindergarten Nenzlingen | Proplaning Architekten | Foto Proplaning
Kindergarten Nenzlingen | Proplaning Architekten | Foto Proplaning
Kindergarten Nenzlingen | Proplaning Architekten | Foto C. Vogt
Kindergarten Nenzlingen | Proplaning Architekten | Foto C. Vogt
Kindergarten Nenzlingen | Proplaning Architekten | Foto C. Vogt
Kindergarten Nenzlingen | Proplaning Architekten | Foto C. Vogt
Kindergarten Nenzlingen | Proplaning Architekten | Foto Proplaning