Proplaning
Architektur | Infrastruktur- und Verkehrsbauten

Regionalbahnhöfe RV05 | Jura | 2001 – 2005

Sämtliche Funktionen des neuen Regionalbahnhofs sind unter einem Dach organisiert. Durch seine Platzierung erlangt der Bahnhof den städtebaulichen Vorrang. Neues und altes Volumen definieren den Bahnhofplatz. Die Stadträume für Fussgänger und Verkehr wurden voneinander getrennt. Durch die Positionierung der einzelnen Nutzungselemente des Bahnhofs wurden die angrenzenden Aussenräume in den gedeckten Bereich erweitert. Die Wartehalle steht in der Nähe des Perrons und erlaubt den Überblick entlang der Geleise vom Bahnhofplatz bis zu den Parkfeldern. Im EG des masstäblich an ein Einfamilienhaus erinnernden Gebäude wurden die Funktionen des Bahnhofs untergebracht, das OG beherbergte eine Dienstwohnung.

previous arrow
next arrow
Slider
Regionalbahnhoefe RV05 | Proplaning Architekten | Foto P. Leuenberg
Regionalbahnhoefe RV05 | Proplaning Architekten | Foto P. Leuenberg
Regionalbahnhoefe RV05 | Proplaning Architekten | Foto P. Leuenberg